LJ Bogen

Landjugend Schule

Die Landjugend-Schule

 

Durch die Initiativen von Africa Amini Alama wurden vor Ort bereits Volksschulen (Primary Schools) errichtet. Diese Schulen konnten von der staatlichen Aufsicht in Tansania unter die besten des Landes gereiht werden. Neben lesen, schreiben und rechnen wird auch Englisch unterrichtet. Die Schulen erfreuen sich extrem hoher Beliebtheit weil sie den Kindern der Maasai und anderer Stämme eine Chance für die Zukunft bieten.

Leider gibt es noch keine Möglichkeit im Umkreis von 30 km eine höhere Schule  (Boarding School) zu besuchen und den begabtesten Kindern dadurch die Möglichkeit eines Studiums zu eröffnen.  Die 14- bis 18-jährigen Schüler einer solchen weiterführenden Schule kommen zu Fuß zur Schule. Die „Anreise“ dauert deshalb oft mehrere Stunden.

Aus diesem Grund wollen wir, gemeinsam mit den einheimischen Maasai, eine Schule mit Internat errichten. Dadurch soll Jugendlichen aus armen Familien eine gute Ausbildung geboten und die Zukunft für die Maasai verbessert werden.

 

Schritte zur Landjugend-Schule der Maasai

  • ·      Gründung einer Projektgruppe mit interessierten Jugendlichen.

  • ·      Ab Oktober – Gespräche mit möglichst vielen Landjugendgruppen über die Beteiligung am Projekt. Beteiligung kann von der einfachen Spende bis zu einem eigenen Projekt, dessen Gewinn gespendet wird, reichen.

  • ·      Produktion von Unterlagen und Konzeption einer LJ Kampagne.

  • ·      Gespräche der Landjugend Niederösterreich zur Beteiligung von Sponsoren.

  • ·      Überreichung der Spenden durch die Vertreter aller beteiligten Gruppen beim Tag der Landjugend 2017 in Wieselburg.

  • ·      Laufende Berichterstattung über den Verlauf des Projekts.

  • ·      Besuch der Projekte im Zuge der Landesexkursion 2018.

 

 

Spendenkonto:

Raiffeisenbank St. Pölten

Landjugend - Tansania-Projekt

IBAN:  AT90 3258 5021 0700 3445

BIC: RLNWATWWOBG

 

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken