LJ Bogen

Unfallversicherung

Unfallversicherung

Jedes Landjugendmitglied ist durch die Einbezahlung des Mitgliedsbeitrages unfallversichert. Versichert sind dabei Heilungs-, Bergungs- und Rückholungskosten, die bei und für Landjugendveranstaltungen entstanden sind.

Wer ist versichert?
Alle Mitglieder der Landjugend Niederösterreich die in der Zentraldatei erfasst sind.

Was ist versichert?
Folgewirkungen von Unfällen bei LJ Veranstaltungen, sowie der direkte Weg von und zu Veranstaltungen d.h.

In der Versicherung enthalten sind bei Unfall:

· Invalidität
· Tod
· Unfallkosten (Heil-, Berge-u. Rückholkosten)

Nicht versichert sind Bekleidung, Brillen, Kontaktlinsen!

1. Unfallkosten (Heil-, Bergungs- und Rückholungskosten)
· Bergungskosten Bergungen bei denen ein Selbstbehalt entsteht z.B. Freizeitunfälle – Skiunfall mit Einsatz der
Bergrettung, Rettungseinsatz nach einem Freizeitunfall (Selbstbehalt), Hubschraubereinsatz usw.
· Rückholkosten Verlegung des Patienten auf ärztliche Empfehlung z.B. aus Krankenhaus im Skigebiet ins
Heimatkrankenhaus
· Heilungskosten erstmalige Anschaffung von künstlichen Gliedmaßen, z.B. Zahnersatz

max. € 363,-
sonstige Unfallversicherungen zahlen ebenfalls, d.h. die Summe erhöht sich bis max. Rechnungsbetrag


2. Dauernde Invalidität
· Liegt vor, wenn Körperteile nach einem Unfall nicht mehr voll funktionsfähig sind. Berechnet wird die Schwere der
"Behinderung" über die Gliedertaxe

bis €21.802,- bei 100% dauernde Invalidität
sonstige Unfallversicherungen zahlen ebenfalls, d.h. die Versicherungen summieren sich


3. Todesfall

€ 3.633,-
sonstige Unfallversicherungen zahlen ebenfalls, d.h. die Versicherungen summieren sich


Im Falle von Fremdverschulden können auch Ansprüche an die Haftpflichtversicherung des Schuldigen gestellt werden (Schmerzensgeld usw.)

Was ist zu tun?
· Schadensmeldung vom Landjugend Referat anfordern, ausfüllen und in das Referat unterschrieben zurück schicken
· Referat leitet an Nö. Versicherung weiter
· bei Heil-, Bergungs- und Rückholkosten müssen die Rechnungen eingeschickt werden
· Bei dauernder Invalidität muss der Verletzte Forderungen an die Versicherung stellen (Brief oder Schadensformular)
· bei Todesfall ist die Sterbeurkunde mitzuschicken

Zusammenfassung
Die Unfallversicherung der Landjugend Niederösterreich zahlt bei Unfällen mit "Dauerschäden" und einen Teil der anfallenden Kosten. Kein Spitalsgeld und keinen Verdienstentgang.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken